Top

Herausforderungen der Trennungs- und Vollkostenrechnung Die revisionssichere Trennungsrechnung

Bereiten Sie sich frühzeitig auf externe Prüfungen vor: Durch die praktische Einführung der Trennungs- und Vollkostenrechnung in öffentlichen Einrichtungen sehen sich die zuständigen Personen einer Vielzahl rechtlicher, strategischer und technischer Herausforderungen gegenübergestellt, die es zu meistern gilt. Das korrekte Abgrenzen wirtschaftlicher und nicht-wirtschaftlicher Tätigkeiten ist dabei nur ein erster, wenn auch wichtiger Aspekt.


Das Seminar fokussiert daher die wichtigsten Aspekte:

  • Erstellen einer revisionssicheren Trennungsrechnung
  • Beihilfekonforme Einordnung von Projekten
  • Korrekte Preiskalkulation


Wir geben Ihnen Praxiswissen an die Hand:

  • Wie lässt sich eine wirtschaftliche von einer nicht-wirtschaftlichen Tätigkeit abgrenzen?
  • Was gilt es bei der Vor- und Nachkalkulation zu beachten?
  • Wie ermittle ich den korrekten Marktpreis?
  • Wie sollten die Abteilungen administrativ aufgestellt sein, um einen optimalen Implementierungsprozess zu gewährleisten?
  • Wie implementiere ich die Anforderungen der EU effizient und effektiv, um das Sanktionsrisiko zu reduzieren?
  • In welchem Spannungsverhältnis stehen das Beihilferecht und das Steuerrecht?
  • Wie ist bei der Abgrenzung von direkten und indirekten Kosten vorzugehen?
  • Wie lassen sich haushaltsfinanzierte Personalkosten von drittmittelfinanzierten Personalkosten abgrenzen?
  • Worauf sollten sich öffentliche Einrichtungen bei der Prüfung durch Dritte einstellen?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Führungskräfte und Mitarbeitende aus den folgenden
Einrichtungen:

  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Forschungseinrichtungen und -institute
  • Rechnungshöfe und Rechnungsprüfungsämter
  • Verbände auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Ministerien mit Zuständigkeit für Wirtschaft, Forschung, Innovation und Technologie
  • Unternehmen, die im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovation tätig sind