Fachkonferenz eAkte Praxistage

Top

Digitalisierung als Herkules-Aufgabe

Die eAkte ist das Herzstück der Verwaltungsdigitalisierung. Sie soll zur Vereinfachung der Kommunikation bei Bund, Ländern und Kommunen beitragen und die Verwaltungsarbeit optimieren. Doch trotz aller Anstrengungen ist die Umsetzung meist schwierig. Häufig ist die größte Herauforderung, bei den Mitarbeitenden die nötige Akzeptanz für die Umwälzung der Verwaltungsprozesse zu schaffen. Gleichzeitig stellen konkrete Fragestellungen, z.B. zum Scannen, Behörden vor erhebliche Probleme.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Der nächste Digitalisierungsschub beginnt jetzt
Nutzen Sie die Gelegenheit, sich im Rahmen der eAkte-Praxistage 2020, mit erfahrenen Referenten und Kollegen aus anderen Institutionen auszutauschen und profitieren Sie von zahlreichen aussagekräftigen Praxisberichten und Fallbeispielen von Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.

Mit speziellem Fokus auf

  • Wie plane und realisiere ich eine optimale eAkten-Einführung?
  • Wie erreiche ich einen dafür nötigen Kulturwandel?
  • Wie können Arbeitsabläufe mit der eAkte konkret optimiert werden?

Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Erfassen Sie die Anforderungen an Ihre eAkte und wählen Sie die passende Produkt-Lösung aus
  • Sorgen Sie für ein optimales technisches und organisatorisches Schnittstellenmanagement
  • Ergreifen Sie die richtigen Informationssicherheits- und Datenschutzmaßnahmen bei der Einführung Ihrer eAkte
  • Gestalten Sie Ihre Scanprozesse effektiv und rechtssicher
  • Die elektronische Verwaltungsakte vor Gericht: Stellen Sie die Beweiskraft Ihrer elektronischen Akte sicher
  • Setzen Sie Ihr Projektmanagement für die eAkteneinführung richtig auf und stellen Sie so die Weichen von Anfang an auf Erfolg
  • Nutzen Sie die Vorteile der Standardisierung in eAkte-Projekten
  • Digitalisierung geht nur mit Menschen: Nehmen Sie Ihre Mitarbeitenden mit gestalten Sie ein erfolgreiches Change Management

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Mitarbeitende öffentlicher Institutionen, die die eAkte einführen möchten oder bereits nutzen, aus Institutionen wie:

  • Landesministerien und ihren nachgeordneten Behörden
  • Bundesministerien und ihren nachgeordneten Behörden
  • Kommunal- und Kreisverwaltungen sowie Landratsämtern
  • Landes- und Stadtarchive
  • Kirchenverwaltungen
  • Gerichtsverwaltungen, Polizeibehörden, Feuerwehrdienste
  • Rechnungshöfe

Insbesondere aus den Abteilungen:

  • Führungsebene
  • Zentrale Dienste/Organisationsamt
  • Interne Organisation, Verwaltungsmodernisierung
  • Informations- und Kommunikationsabteilung (IT)
  • E-Government, IT-Sicherheit und Datenschutz
  • Personal/Personalmanagement
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unser ExpertInnen Team
aus der Praxis für diese Veranstaltung:

Dr. Christiane Büchter
Dr. Christiane BüchterLeiterin des Programms Prozessorientierung, Universität Bielefeld
Arndt  Fabrice
Arndt FabriceReferent für Koordinierung & Management von IT Großprojekten , Informationstechnikzentrum Bund (ITZ Bund)
Reiner Gauchel
Reiner GauchelStellv. Leiter Referat Informationstechnik, Fachlicher Leiter IT-Koordination/E-Akte, Eisenbahn-Bundesamt
Christian Hirschmann
Christian HirschmannProjektleiter Einführung E-Akte, Organisations- und Wissensmanagement, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin
Eckhard Lübcke
Eckhard LübckeStv. Referatsleiter, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig-Holstein
Dr. Henning Müller
Dr. Henning MüllerRichter und Leiter Datenverarbeitung und IT-Organisation, Hessisches Landessozialgericht
Andreas Schmidt
Andreas SchmidtReferatsleiter IT und Geheimschutz, Bundespräsidialamt, ISO 27001 Auditor und IS-Revisor
Wolfgang Weigelt
Wolfgang WeigeltReferatsleiter Organisation und Qualitätsmanagement, Robert Koch-Institut