FachkonferenzEU-Beihilfenin deutscher Praxis

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

15. Jahresfachkonferenz

Die 14. Jahresfachkonferenz „EU-Beihilfen in deutscher Praxis“ beleuchtet aktuelle Themen der praxisrelevanten EU-Beihilfenfelder. Als fest etablierte Kommunikationsplattform in Deutschland bietet die Konferenz PraktikerInnen und ExpertInnen aus diesem Bereich wieder einen spannenden Austausch mit der EU-Kommission und hochkarätigen nationalen Spezialisten. Die Fachvorträge und Vertiefungsdiskussionen werden durch Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte begleitet.



Veranstaltung:EU-Beihilfen in deutscher Praxis
Sprache:Deutsch
Zeitraum:14.09.2020 - 15.09.2020
Preis:1189.00* bis 29.05.2020 Frühbucherpreis öff. Verwaltung für 2 Tage
1298.00* bis 29.05.2020 Frühbucherpreis private Unternehmen für 2 Tage
1387.00* bis 29.05.2020 Frühbucherpreis öff. Verwaltung für 3 Tage
1598.00* bis 29.05.2020 Frühbucherpreis private Unternehmen für 3 Tage
Buchungsnummer:K-267
Ansprechpartner:Frank Dyballa
E-Mail
+49 (0)30 80 20 802 - 2526
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. Ust.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

BItte beachten Sie:
Am 3. Tag der Konferenz findet ein praktischer Vertiefungstag statt. Setzen Sie sich vertiefend mit dem EU-Beihilfenrecht auseinander. Buchen Sie den EU-Beihilfen Vertiefungstag mit zwei alternativen Themen optional hinzu.

  • *Option A: Öffentliche Finanzierung von Daseinsvorsorge und Infrastruktur zwischen DawI-Freistellungsbeschluss und AGVO - Juristische und ökonomische Aspekte
  • *Option B: Exkurs: Steuerrechtliche Fallstricke & Fragestellungen im Beihilfenrecht


Parallel zu "EU-Beihilfen in deutscher Praxis" findet das englischsprachige State Aid Symposium statt. Gerne können Sie sich mit Ihren internationalen KollegInnen bei der gemeinsamen Abendveranstaltung austauschen.




Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Die Beihilfenreform – Stand der Umsetzung und nächste Vorhaben
  • Die aktuelle Rechtsprechung der Unionsgerichte und die Implikationen für die deutsche Beihilfenpraxis
  • Wie bewertet die Bundesregierung den Evaluierungsprozess der Kommission?
  • Wirtschaftsförderung und Umstrukturierung (Industrie-)schwacher Regionen - Instrumente und Akteure
  • Welche Besonderheiten sind bei der Betrauung mit Aufgaben im sozialen Wohnungsbau zu beachten?
  • Zentraler und dezentraler Rechtsschutz: Welche Klagebefugnisse hat der Wettbewerber?
  • Lokale Infrastrukturförderung: Was bedeutet lokal?
  • Praktische Fälle zur Rückforderungsbekanntmachung
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich Innovation und Forschung











An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Führungskräfte und SpezialistInnen der öffentlichen Verwaltung und anderen Institutionen, die sich mit staatlichen Beihilfen befassen, insbesondere aus:

  • Bundes- und Landesministerien
  • Investitions-, Förder- und Bürgschaftsbanken
  • Privaten Banken mit öffentlichem Auftrag
  • Kommunen und Städten
  • Unternehmen der öffentlichen Hand
  • Bundes- und Landesrechnungshöfen

sowie

  • UnternehmensjuristInnen, die mit förder- und beihilfenrechtlichen Fragen konfrontiert sind
  • BeraterInnen für den Bereich der EU-Beihilfen
  • WirtschaftsprüferInnen, die sich mit der Jahresabschlussprüfung im kommunalen Bereich befassen

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unsere ExpertInnen Team
aus der Praxis für diese Veranstaltung:

Albert Asal
Albert AsalLeiter, Finanz- und Rechnungswesen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
Prof. Dr. Joachim Erdmann
Prof. Dr. Joachim ErdmannHonorarprofessor, Universität Osnabrück
Dr. Felicitas Hoch
Dr. Felicitas HochReferentin, Beihilfenkontrollpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Dr. Alexander Lücke
Dr. Alexander LückeMinisterialrat, Referatsleiter Beihilfenkontrollpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Dr. Hanns Peter  Nehl
Dr. Hanns Peter NehlRechtsreferent, Gericht der Europäischen Union
Dr. Hans Arno  Petzold
Dr. Hans Arno PetzoldStellvertretender Referatsleiter, Regional- und Strukturpolitik, EFRE, GRW, EU-Angelegenheiten, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig Holstein
Maik  Schäfer
Maik SchäferBundesbetriebsprüfer, Bundeszentralamt für Steuern
Dr. Martin Schwee
Dr. Martin SchweeMinisterialrat im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Dr. Tobias Traupel
Dr. Tobias TraupelAbteilungsleiter, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Raik Uhlmann
Raik UhlmannPraxisgruppe EU Beihilfenrecht, PWC
Dr. Daniele Vidoni
Dr. Daniele VidoniReferent Strategie Beihilfenpolitik , Europäische Kommission
Bernhard Michael von Wendland
Bernhard Michael von WendlandPolicy Officer - Generaldirektion Forschung und Innovation, Europäische Kommission

Unser Veranstaltungskatalog 2020EU-Beihilfenrecht

Diese Broschüre gibt Ihnen eine aktuelle Zusammenstellung unserer Veranstaltungen zum Thema „EU-Beihilfenrecht“.
NEWSLETTER

Nutzen Sie unseren Newsletter.Immer gut informiert.
Unser Newsletter.


Zu Aktualisierungen in unserem Programm, neuen Themen und Veranstaltungen sowie verfügbaren Frühbuchertarifen halten wir Sie jederzeit auf dem Laufenden.