FachkonferenzDie Implementierung von intelligenter AutomatisierungsintegrationProzesse und Prozessketten * Organisation, Talente und Mitarbeiter * Automatisierung mit und ohne RPA

NEU

Die erfolgreiche Digitalisierung eines Unternehmens hat einen entscheidenden Einfluss auf seine Wettbewerbsfähigkeit und auch auf den über die Aktienmärkte wahrgenommenen Wert. Es besteht Einigkeit darüber, dass alle Unternehmen einen Weg in die Digitalisierung finden müssen. Doch welcher Weg ist der richtige? In der Theorie ist die Implementierung von „smart Automation“ einfach. Zu oft artet die Diskussion über den Weg in die Digitalisierung in einer Diskussion des „technisch Möglichen“ („art of the possible“) aus: Neueste Tools und Lösungen (RPA, AI, Machine Learning, Data Science) versprechen, neuerdings auch in ihrer Kombination, zumindest in der Theorie eine einfachen Weg: Bessere Kundeneinbeziehung, größere Kundenzufriedenheit, Schnelligkeit, Effizienzgewinne, Kosteneinsparungen, aber auch die Befähigung der Mitarbeiter sind die Versprechen dieser Technologien. Mitarbeiter könnten nur noch dort eingesetzt werden, wo sie einen Mehrwert bringen. Auf einigen Digitalisierungskonferenzen wird zuweilen sogar über den heiligen Gral des "technisch Möglichen" diskutiert: End-to-end automation (bzw. machine-to-machine communication). Doch wie steht es um die Praxis der Implementierung der "art of the possible"?

Veranstaltung:Die Implementierung von Smart Automation & AI in der Praxis
Sprache:Deutsch
Zeitraum:14.05.2020 - 15.05.2020
Veranstaltungsort:Hotel Palace Berlin, Berlin
Buchungsnummer:K-279

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Nicht wenige Automatisierungsprojekte sowohl in privaten Unternehmen, der kritischen Infrastruktur als auch Regierungsinstitutionen scheitern bei den ersten Anläufen oder während des Releasemanagements. Die technisch mitunter anspruchsvolle Übertragung des „technisch Möglichen“ in die Praxis ist nur einer der Gründe dafür. Der Erfolg von intelligenter Automatisierung steht und fällt mit einem richtigen Verständnis der Prozesse und Prozessketten, die es zu optimieren gilt, der Organisation und der Menschen, die entscheidenden Einfluss auf den Erfolg der Implementierung haben und einem smarten Einsatz von smarten Automatisierungslösungen, die auf die speziellen Ressourcen des jeweiligen Unternehmens abgestimmt sind.
Hier setzt diese Fachkonferenz an und diskutiert die praktische Implementierung von Smart Automation & AI anhand von Case Studies, Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops von Anwenderseite. Dies auch anhand von unter der „Chatham-House-Regel“ durchgeführten „Taboo-„ und „Epic Fail“-Sessions, in denen alle Beteiligten offen, aber geschützt über ihre Erfahrungen sprechen können.
Ein Abendveranstaltung, die "Digitization Failure Night", gibt zusätzlichen Raum für Austausch und zelebriert Herausforderungen und Lessons Learned.

Treffen Sie unsere Experten in Berlin und diskutieren Sie die folgenden Themen:

  • Implementierungsstrategien und Skalierbarkeit
  • Automatisierung vs. Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Intelligentes Process Mapping in der Praxis
  • Process Mapping vs. Process Mining
  • Konvergenz zwischen Automatisierungs- und Datenstrategien
  • Organisation der Automatisierung im Konzernumfeld
  • Zusammenarbeit zwischen IT und den Fachbereichen (Finance, HR, Legal, Procurement und Customer Service)
  • Technologie und Talente: Trade-offs
  • Changemanagement, Digital Leadership und Buy-in der Mitarbeiter
  • RPA und Next-Generation RPA
  • Brückentechnologien: Chatbots in der Praxis
  • Kombination von RPA und AI
  • Smart Automation ohne RPA: Machine Learning, Cognitive Computing, Data Science, Office 365/Power Automate
  • S/4 Hana: Lock-in Effekt vs. Flexibilität
  • IT-Sicherheit und Datenschutz
  • End-to-end Automation


Ihre Benefits

  • Profitieren Sie von einem Fokus auf Anwender-Vorträgen zur Implementierung und ihren tatsächlichen Resultaten
  • Case studies aus einem breiten Kreis von internationalen und deutschen privaten Unternehmen, der kritischen Infrastruktur und dem Intelligence-Bereich, die im Hinblick auf IT-Sicherheit und Datenschutz spezielle Ansprüche erfüllen müssen
  • Profitieren Sie von unterschiedlichen Perspektiven auf die Automatisierung: Erfahrungen aus den Fachbereichen (Finance, HR, Procurement, Legal, Customer Service), der IT, der zentralen IT (Shared Services) und den Erfahrungen mit fachbereichsgetriebenen, IT-gesteuerten und zentralen Automatisierungsprojekten
  • Finden Sie die richtigen Lösungsanbieter und in der richtigen Dosis: Limitierte Anzahl von Lösungsanbieter-Vorträgen, sorgfältig durch einen „Pre-Check“ auf Qualität geprüft und ohne Firmen- und „Art-of-the-possible“-Produktlobgesänge
  • Lernen Sie die Berliner AI-Start-up-Szene besser kennen und profitieren Sie von neuesten Forschungs- und Produktentwicklungen aus dem AI-Hub Deutschlands
  • Entwickeln Sie Ihre Lösung für die Automatisierung zugeschnitten auf Ihre speziellen Ressourcen und Möglichkeiten

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

An wen richtet sich diese Fachkonferenz?
CEOs, CTOs, CIO, CFO, COOs sowie Bereichsleiter, Führungskräfte und leitende Mitarbeiter folgender Abteilungen:

  • Rechnungswesen
  • Personal
  • Rechtsabteilung
  • Vertragsmanagement
  • Customer Service
  • IT
  • IT-Sicherheit
  • Datenschutz
  • Compliance

Aus Organisationen wie:

  • Private Unternehmen (insbesondere Banken, Versicherungen, Energieversorgung, Manufacturing)
  • Kritische Infrastruktur
  • Unternehmen und Institutionen der öffentlichen Hand