Fachseminar Risikomanagement beim Datenschutz in öffentlichen Institutionen und Unternehmen

Top

Risikomanagement als Herausforderung bei der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung

Der risikobasierte Ansatz in der EU-DSGVO führt zu komplexen Anforderungen an die Verantwortlichen. Um den Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten, müssen sie Risiken nicht nur identifizieren, sondern auch analysieren, einschätzen und Gegenmaßnahmen aufsetzen. Dies trotz knapper Ressourcen, organisatorisch geschickt und mit der passenden Technik zu schaffen, ist nach wie vor die zentrale Herausforderung.


Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Risiken durch Datenschutzrechtsverstöße frühzeitig erkennen!
Die Schonfrist nach Inkraftreten der EU-DSGVO ist nun vorbei. Bei einer Nichtbeachtung der Verordnung drohen nicht nur Imageverlust, Bürgerklagen und gegebenenfalls vertane Karriereperspektiven für die Verantwortlichen, sondern auch saftige Bußgelder. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Ihr Risikomanagement beim Datenschutz richtig aufstellen, um all dem zu entgehen. Insbesondere befasst sich das Fachseminar mit den folgenden Themen:


  • Organisatorische Voraussetzungen für ein Datenschutz- und Risikomanagement
  • Erstellen von schlüssigen Sicherheitskonzepten
  • Datenschutz-Folgenabschätzung in der Anwendung
  • Risikobewertung


Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Wie kann das Datenschutzmanagement unter Berücksichtigung einer effizienten Risikobetrachtung implementiert werden?
  • Welche Aufgaben haben Datenschutz- und Informationssicherheitsbeauftragte und inwiefern ist das Management bei der Überwachung beteiligt?
  • Wie sollten die Vorschriften der EU-DSGVO in der eigenen Organisation umgesetzt werden?
  • Welche anerkannten Standards für Datenschutz, Informationssicherheits- und Risikomanagement sind verfügbar?
  • Inwiefern kann das Standard-Datenschutzmodell für den Aufbau eines Datenschutzmanagements hilfreich sein?
  • Wie kann die Datenschutz-Folgenabschätzung in der Praxis effektiv umgesetzt werden?
  • Welche Anforderungen werden an die Einwilligung gestellt und welche inhaltlichen Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für Einwilligungen?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Verantwortliche, Führungskräfte, Leiter, Referatsleiter, Mitarbeiter und Sachbearbeiter, die durch die neuen Vorgaben der EU-DSGVO betroffen sind:

  • Datenschutz
  • Rechtsabteilungen
  • Justiziariat
  • IT
  • Compliance
  • Risikomanagement
  • Revision
  • Personalabteilung
  • Betriebs- und Personalrat
  • Zentrale Abteilung und Organisation
  • Verwaltung
  • Öffentliche und private Unternehmen
  • Wirtschaft

Unsere Experten
aus der Praxis für diese Veranstaltung:

Heiko Behrendt
Heiko BehrendtISO 27 001 Auditor, Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD)
Frank Fricke
Frank FrickeDatenschutzbeauftragter, Stadt Köln
Andreas Schmidt
Andreas SchmidtReferatsleiter IT und Geheimschutz, Bundespräsidialamt, ISO 27001 Auditor und IS-Revisor