Praxisseminar Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im öffentlichen Bauen und Bauunterhalt

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

Das Sparsamkeitsprinzip muss eingehalten werden

Die Bundeshaushaltsordnung (BHO) schreibt den Verwaltungen strenge Maßgaben an Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit vor. Die Entscheidung, ob ein Neubau oder eine Sanierung des Gebäudes sinnvoller ist, ist dabei oftmals nicht einfach. Lebenszykluskosten, Zins- und Tilgungspläne sowie Risikoreserven müssen einkalkuliert und nachvollziehbar berechnet werden. Wird dies nicht getan, kann es zu folgenschweren Fehleinschätzungen kommen.
Veranstaltung:Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen im öffentlichen Bauen und Bauunterhalt
Sprache:Deutsch
Zeitraum:25.01.2021 - 26.01.2021
Veranstaltungsort:**** Hotel in Berlin, Germany
Preis:789.00* bis 25.09.2020 Frühbucherpreis Livestream
1291.00* bis 25.09.2020 Frühbucherpreis Präsenzveranstaltung
Buchungsnummer:S-2671
Ansprechpartner:Herr Serkan Okyay
E-Mail
+49 (0)30 80 20 802 - 2554
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. 19% USt.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen als Instrument zur Steuerung sowie Absicherung
Im Idealfall erhalten subjektive Faktoren durch eine methodisch saubere Wirtschaftlichkeitsuntersuchung einen objektiven, absichernden Charakter. Die Berechnungen sind dann eine wertvolle Grundlage zur Entscheidungsfindung aber auch ein Nachweis gegenüber Externen wie bspw. Rechnungshöfen. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie WUs effektiv nutzen können:

  • Was sind die Herausforderungen aber auch Chancen von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen?
  • Mit welchen finanzmathematischen Grundlagen kann ich verlässliche WUs erstellen?
  • Wie werden Lebenszyklusbetrachtungen einfach berechnet?

Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Planen Sie Bauaufgaben konfliktfrei durch eine vollständige Bedarfsplanung von Anfang an
  • Einfach erklärt! Berechnung von Zins- und Tilgungssätzen im Rahmen von WUs
  • Bemessungsverfahren zur Planung der Instandhaltungskosten richtig einschätzen und konsequent umsetzen
  • Gewusst wie: Praxiseinsatz des Leitfaden WU Hochbau
  • Die Kosten bei einem Bauportfolio richtig steuern
  • Den Einstieg finden: Die Lebenszykluskostenberechnung in der Praxis
  • Nutzwertanalysen als unverzichtbares Werkzeug zur Auswahl von Energieeffizienzmaßnahmen
  • Auch die Revision kann helfen! Einbindung der Revision in die Prüfung von Hochbaumaßnahmen
  • Holen Sie sich das nötige Fundament für Ihre nächsten Bauprojekte!

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Leitende, Projektleitende, Referatsleitende, Referierende, ArchitektInnen, Ingenieure, Mitarbeitende Bevollmächtigte, Prüfer und Revisoren aus den folgenden Abteilungen:

  • Bau und Bauaufsicht
  • Immobilien,- und Liegenschaftsmanagement, Infrastruktur und Technik
  • Revision, Interne Revision
  • Städtebauförderung
  • Gebäudemanagement
  • Energie und Umwelt
  • Finanzen, Controlling und Haushalt
  • Beschaffung, Vergabestelle und Einkauf
  • Projektplanung und -management

in öffentlichen Einrichtungen wie Landesbetrieben, Landesministerien, Gemeinde-, Stadt- und Kreisverwaltungen, Landesrechnungshöfen, Hochschulen und Forschungszentren, kirchlichen Einrichtungen, Landes- und Bundesanstalten

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unsere ExpertInnen aus der Praxis
für diese Veranstaltung:

Prof. Dr. Carolin Bahr
Prof. Dr. Carolin BahrLeiterin, Steinbeis-Transferzentrum Bau und Facility Management
Martin  Schwacke
Martin SchwackeStabstellenleiter, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Lucas  Tibes
Lucas TibesLeiter Controlling und Prokurist, DGI Bauwerk Gesellschaft von Architekten mbH
Annette  von Hagel
Annette von HagelDirektion Berlin – Sparte Facility Management, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)