Online-Seminar Prüfungsrecht für Hochschulen: Rechtssichere Anwendung & Ausgestaltung

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

Schwerpunkt: Coronabedingte Fragestellungen

Immer wieder stehen prüfungsrechtliche Entscheidungen von Universitäten und Hochschulen im Brennpunkt rechtlicher Auseinandersetzungen. Insbesondere verfahrensrechtliche Fehler können die Rechtswirksamkeit der getroffenen Sachentscheidungen im Nachgang aushebeln. Verantwortliche stehen hierdurch vor immer neuen Aufgaben und Unwägbarkeiten, die Covid-19-Krise bringt verstärkt diese Herausforderungen zusätzlich.
Unser Online-Seminar bereitet Sie praxisorientiert auf die aktuellsten Fragestellungen zu Prüfungsrecht und -verfahren vor.

Veranstaltung:Prüfungsrecht für Hochschulen: Rechtssichere Anwendung & Ausgestaltung
Sprache:Deutsch
Zeitraum:29.04.2021 - 30.04.2021
Veranstaltungsort:Online
Systemanforderungen für Livestream checken.
Datenschutzhinweise
Preis:989.00* Preis
Buchungsnummer:S-2702
Ansprechpartner:Herr Serkan Okyay
E-Mail: serkan.okyay@euroacad.eu
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. 19% USt.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Insbesondere Mitarbeitende aus Prüfungsämtern müssen sich aufgrund der Covid-19-Pandemie rasch mit neuen Fragestellungen auseinandersetzen. Neue Prüfungsformate werfen nicht nur praktische Umsetzungsfragen auf, sondern bergen ebenso knifflige rechtliche Herausforderungen. In unseren interaktiven Vorträgen erhalten Sie konkrete Lösungsansätze, um langfristig Rechtssicherheit auf dem Gebiet des Prüfungsrechts zu gewinnen. Es werden unter anderem folgende Themen interaktiv behandelt:


  • Rechtsprechung im Prüfungsrecht
  • Auswirkungen von Covid-19 auf das Prüfungsrecht
  • Alternative digitale Prüfungsformate
  • Nachteilsausgleich
  • Prüfungsunfähigkeit und Rücktritt
  • Datenschutz und infektionsschutzrechtliche Grundlagen

Die Vorteile des Online-Formats für diese Fachseminar:


  • Mehr zeitliche und räumliche Flexibilität
  • Weniger Kosten durch wegfallende Reisekosten
  • Gezieltere Berücksichtigung von individuellen Nachfragen
  • Deutlicherer Fokus auf wesentliche Inhalte und Zugang zu weiteren von uns zur Verfügung gestellten Materialien

Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Rechtssichere Durchführung von Prüfungen trotz Covid-19
  • Inwiefern müssen Hochschulregelungen angepasst werden?
  • Aktuelle Fragen zum Thema Datenschutz und infektionsschutzrechtliche Grundlagen
  • Alternative digitale Prüfungsformate: Herausforderungen und Chancen
  • Aktuelle Entwicklungen in der Täuschungsprevention
  • Wichtige Gründe für Prüfungsunfähigkeit & Rücktritt von der Prüfung
  • Was gilt es bei der Bewertung von Attesten zu beachten? Welche Rechte habe ich als Hochschule?
  • Aktuelle Rechtsprechung im Prüfungsrecht
  • Welche Besonderheiten und coronabedingte Nachteile sind beim Nachteilsausgleich zu bedenken?
  • Wie ahnde ich (digitale) Täuschungen?
  • Welche besonderen Herausforderungen stellt das Prüfungsrecht an die Prüfungsstellen und Rechtsabteilungen?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

  • Staatliche und private Universitäten
  • (Fach-)Hochschulen
  • Universitätskliniken

Insbesondere Führungskräfte und MitarbeiterInnen aus den Bereichen:

  • Prüfungsämter und -ausschüsse
  • Studien- und Prüfungswesen
  • Justiziariat, Rechtsabteilung
  • Akademische Angelegenheiten, Studentische Angelegenheiten
  • Studium und Lehre

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unsere ExpertInnen aus der Praxis
für diese Veranstaltung:

Benjamin Eugster
Benjamin EugsterProjektleiter, Deutsch Didaktik Digital, MLU Halle-Wittenberg
Dr. Carsten Morgenroth
Dr. Carsten MorgenrothJustiziar und Vertreter des Kanzlers, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Bernadette Schmitz
Bernadette SchmitzJustiziarin und Datenschutzbeauftragte, Köln
Prof. Dr. Barbara  Wieczorek
Prof. Dr. Barbara WieczorekVizepräsidentin für Studium, Lehre und Weiterbildung, Ernst-Abbe-Hochschule Jena