Interaktives Fachseminar Prüfungsrecht für Hochschulen: Rechtssichere Anwendung & Ausgestaltung

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

Die rechtskonforme Handhabung des Prüfungsrechts

Immer wieder stehen prüfungsrechtliche Entscheidungen von Universitäten und Hochschulen im Brennpunkt rechtlicher Auseinandersetzungen. Insbesondere verfahrensrechtliche Fehler können die Rechtswirksamkeit der getroffenen Sachentscheidungen im Nachgang aushebeln.



Veranstaltung:Prüfungsrecht für Hochschulen: Rechtssichere Anwendung & Ausgestaltung
Sprache:Deutsch
Zeitraum:29.04.2021 - 30.04.2021
Preis:989.00* Livestream: Beide Veranstaltungstage
1287.00* bis 22.01.2021 Frühbucherpreis Präsenzveranstaltung
Buchungsnummer:S-2702
Ansprechpartner:Frau Kristina Leblang
E-Mail: kristina.leblang@euroacad.eu
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. Ust.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Insbesondere Mitarbeitende aus Prüfungsämtern müssen sich aufgrund der Covid-19-Pandemie rasch mit neunen Fragestellungen auseinandersetzen. Neue Prüfungsformate werfen nicht nur praktische Umsetzungsfragen auf, sondern bergen ebenso knifflige rechtliche Herausforderungen. In unseren interaktiven Vorträgen erhalten Sie konkrete Lösungsansätze, um langfristig Rechtssicherheit auf dem Gebiet des Prüfungsrechts zu gewinnen. Es werden unter anderem folgende Themen interaktiv behandelt:


  • Rechtsprechung im Prüfungsrecht
  • Auswirkungen von Covid-19 auf das Prüfungsrecht
  • Rechtssichere digitale Prüfungsformen
  • Nachteilsausgleich
  • Prüfungsunfähigkeit und Rücktritt
  • (Nicht-)Anrechnung von Prüfungsleistungen



Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Aktuell: Rechtssichere Durchführung von Prüfungen trotz Covid-19: Möglichkeiten und Grenzen bei Prüfungsformaten
  • Inwiefern müssen Prüfungsordnungen angepasst werden?
  • DSGVO und Online-Prüfungen: Was ist zu beachten?
  • Welche besonderen Herausforderungen stellt das Prüfungsrecht an die Prüfungsstellen und Rechtsabteilungen?
  • Was sind die Besonderheiten „elektronischer“ Prüfungsverfahren?
  • Was gilt es bei der Anrechnung von Prüfungsleistungen zu beachten?
  • Welche besondere Rolle kommt der Person des Prüfers zu?
  • Was gilt es bei der Bewertung von Attesten zu beachten? Welche Rechte habe ich als Hochschule?
  • Welche Besonderheiten sind beim Nachteilsausgleich zu bedenken?
  • Mit welchen Maßnahmen kann ich Täuschungen und Plagiaten vorbeugen?
  • Wie ahnde ich (digitale) Täuschungen?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

  • Staatliche und Private Universitäten
  • (Fach-)Hochschulen
  • Universitätskliniken

Insbesondere Führungskräfte und MitarbeiterInnen aus den Bereichen:

  • Prüfungsämter und -ausschüsse
  • Studien- und Prüfungswesen
  • Justiziariat, Rechtsabteilung
  • Akademische Angelegenheiten, Studentische Angelegenheiten
  • Studium und Lehre

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unsere ExpertInnen aus der Praxis
für diese Veranstaltung:

Dr. Carsten Morgenroth
Dr. Carsten MorgenrothJustiziar und Vertreter des Kanzlers, Ernst-Abbe-Hochschule Jena