Fachseminar Onlinezugangsgesetz praktisch umsetzen

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

Rechtssicher agieren – Akzeptanz schaffen – E-Akte anbinden Umsetzung des OZG als Mammutaufgabe

Bis 2022 sollen Bund, Länder und Kommunen die wichtigsten Verwaltungsleistungen in Deutschland über Verwaltungsportale auch digital anbieten und diese Portale zu einem Verbund verknüpfen - so will es das 2017 verabschiedete Onlinezugangsgesetz. Die Uhr tickt, um diesen ambitionierten Zeitplan einzuhalten, denn es gilt 575 Verwaltungsleistungen zu digitalisieren.
Veranstaltung:Das OZG praktisch umsetzen
Sprache:Deutsch
Zeitraum:25.11.2021 - 26.11.2021
Veranstaltungsort:**** Hotel in Berlin, Germany
Datenschutzhinweise
Preis:1243.00* bis 24.09.2021 Frühbucherpreis (Präsenz)
1243.00* bis 24.09.2021 Frühbucherpreis (Online)
Buchungsnummer:S-2752
Ansprechpartner:Herr Serkan Okyay
E-Mail: serkan.okyay@euroacad.eu
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. 19% USt.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Digitalisierung strategisch klug angehen
Trotz des Zeitdrucks heißt es kühlen Kopf bewahren und die notwendigen Maßnahmen strategisch zu bearbeiten. In unserem Seminar erfahren Sie von erfahrenen ExpertInnen aus der Praxis, was Sie tun müssen, um dem Handlungsdruck gerecht zu werden und Ihre Organisation fit für die Umsetzung der digitalen Verwaltungsleistungen zu machen.


Speziell die folgenden Kernpunkte werden bei diesem Fachseminar intensiv diskutiert:

  • Wie plane und realisiere ich die Umsetzung des OZG in meiner Einrichtung konkret?
  • Wie passe ich Verwaltungsprozesse der Digitalisierung an?
  • Wie schaffe ich Akzeptanz für digitale Verwaltungsprozesse?

Sie haben die Wahl!


Sie können diese Veranstaltung als Präsenzseminar Vorort oder als reines Onlineformat buchen.


Für die Präsenzveranstaltung gilt die 3G-Regel:
Wer nicht vollständig geimpft ist oder nicht als genesen gilt, muss entweder einen Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder einen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorlegen.


Ein umfassendes Programm wird demnächst veröffentlicht.


Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Begriffsbestimmungen und Hintergrundinformationen: OZG, SDG - Was ist das überhaupt?
  • Welche Verpflichtungen erwachsen aus dem OZG konkret für meine Institution?
  • Was muss ich konkret in meiner Institution tun und welche Unterstützung gibt es?
  • Wie können OZG-Verwaltungsleistungen in die bestehende Verwaltungsinfrastruktur integriert werden?
  • Wie passe ich meine Fachverfahren an digitale Prozesse an?
  • Wie gestalte ich eine medienbruchfreie Schnittstelle zur E-Akte?
  • Was gilt es bezüglich IT-Sicherheit und Datenschutz zu beachten?
  • Akzeptanzmanagement: Wie schaffe ich Akzeptanz für die Nutzung der Online-Leistungen bei Bürgern und Unternehmen? Wie überzeuge ich auch die Digital Immigrants in meiner eigenen Organisation von den Vorteilen?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Führungskräfte und Mitarbeitende, die mit der praktischen Umsetzung von Aspekten des OZG befasst sind, aus Institutionen wie:


  • Bundesministerien und nachgeordnete Behörden
  • Landesministerien und nachgeordnete Behörden
  • IT-Landesdienstleister und Rechenzentren
  • Kreise und Landkreise
  • Städte und Kommunen
  • Unternehmen der öffentlichen Hand
  • Industrie- und Handelskammern

Insbesondere aus den Abteilungen:

  • Führungsebene
  • Zentrale Dienste/Organisationsamt
  • Organisation, Verwaltungsmodernisierung
  • E-Government
  • Informations- und Kommunikationsabteilung (IT)
  • IT-Sicherheit und Datenschutz
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.