Fachseminar Homeoffice in der öffentlichen Verwaltung

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

"Homeoffice in der öffentlichen Verwaltung" ist aufgrund der Corona-Krise schlagartig aktuell geworden. Während bei der (klassichen) Telearbeit klare rechtliche Rahmbedingungen existieren, bewegt man sich beim Homeoffice allerdings auf vergleichsweise unsicherem Boden. Zahlreiche Behörden stellen sich gerade jetzt die Frage, welche rechtlichen und organisatorischen Herausforderungen beim "Homeoffice" zu beachten sind und welche Änderungen und Chancen in diesem Bereich unmittelbar nach Corona auf uns zukommen. Unser Fachseminar bringt sie auf den aktuellsten Stand.
Veranstaltung:Homeoffice in der öffentlichen Verwaltung
Sprache:Deutsch
Zeitraum:20.01.2022 - 21.01.2022
Veranstaltungsort:Adina Apartment Hotel Berlin Checkpoint Charlie, Berlin
Datenschutzhinweise
Preis:1047.00* Online
1147.00* Präsenz
Buchungsnummer:S-2771
Ansprechpartner:Herr Serkan Okyay
E-Mail
+49 (0)30 80 20 802 - 2554
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. 19% USt.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Hier setzt das Fachseminar an und gibt vor allem Antworten darauf, welche rechtlichen und organisatorischen jetzt und in naher Zukunft im Bereich Homeoffice zu beachten sind. Dabei werden auch alle wichtigen Entwicklungen bei der IT-Nutzung, der IT-Sicherheit und dem Datenschutz berücksichtigt, vor allem aber die Frage beantwortet, welche technischen und rechtlichen Lösungen nach Corona zu erwarten sind.


  • Homeoffice vs. Telearbeit
  • Aktuelles bei IT-Nutzung, IT-Sicherheit und Datenschutz
  • Technische und rechtliche Lösungen nach Corona
  • Optimales Management von Mitarbeitenden, Projektarbeit und Kollaboration im Homeoffice
  • Technische Standards

Sie haben die Wahl!


Diese Veranstaltung wird hybrid durchgeführt. Sie können somit entscheiden, an der Präsenzveranstaltung auch online teilzunehmen. Die Teilnahme Vorort ist an die behördlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz gebunden. Ab dem 15.11.21 entspricht dies der 2G-Regel.


Mehr zu den Hygienevorschriften finden Sie hier.


Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Mit welchen rechtlichen und organisatorischen Veränderungen können wir beim Homeoffice in der öffentlichen Verwaltung in naher Zukunft rechnen?
  • Was ist aktuell im Hinblick auf IT-Nutzung, IT-Sicherheit und Datenschutz beim Homeoffice zu beachten?
  • Welche technischen und rechtlichen Lösungen kommen nach Corona?
  • Welche technischen Standards haben sich bewährt?
  • Wie manage ich Mitarbeitende im Homeoffice optimal?
  • Wie gestalte ich Projektarbeit und Kollaboration im Homeoffice effektiv?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Führungskräfte und Mitarbeitende, die mobile Arbeitsprozesse mitgestalten, aus Institutionen wie:

  • Bundesministerien und nachgeordnete Behörden
  • Landesministerien und nachgeordnete Behörden
  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • IT-Landesdienstleister und Rechenzentren
  • Kreise und Landkreise, Städte und Kommunen
  • Unternehmen der öffentlichen Hand
  • Non-Profit-Organisationen
  • Gesundheitsämter
  • Krankenkassen
  • Arbeitsversicherungen

Insbesondere aus den Abteilungen:

  • Organisation
  • Verwaltungsmodernisierung
  • Personalrat
  • Controlling
  • Zentrale Dienste
  • Personal/Personalentwicklung
  • Justiziariat
  • IT
  • Datenschutz
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unsere Experte aus der Praxis
für diese Veranstaltung:

Andreas Schmidt
Andreas SchmidtReferatsleiter IT und Geheimschutz, Bundespräsidialamt