Online-Seminar Datenschutz-Folgenabschätzung und Dokumentationspflichten nach der DSGVO

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

DSGVO • DSFA Datenschutz-Folgenabschätzung und Dokumentationspflichten nach der DSGVO

Die EU-DSGVO sieht vor, dass durch das Instrument der Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten rechtzeitig mögliche Risiken eingedämmt werden. Ziel der DSFA ist die Erkennung, Beschreibung und Bewältigung von Risiken für die Rechte und Freiheiten der Betroffenen sowie eine systematische Vorabbewertung von sensiblen Verarbeitungsvorgängen. Fragen für die Praxis sind u.a.: Ab wann ist eine DSFA vorzunehmen? Wie wird eine DSFA durchgeführt? Wer führt die DSFA tatsächlich durch?
Veranstaltung:Datenschutz-Folgenabschätzung und Dokumentationspflichten nach der DSGVO
Sprache:Deutsch
Zeitraum:Oktober 2022
Veranstaltungsort:4-Sterne-Hotel in Berlin
Systemanforderungen für Livestream checken.
Datenschutzhinweise
Preis:1089.00* bis 31.07.2022 Frühbucherpreis Onlineteilnahme
1089.00* bis 31.07.2022 Frühbucherpreis Präsenzteilnahme
Buchungsnummer:S-2866
Ansprechpartner:Herr Serkan Okyay
E-Mail
+49 (0)30 80 20 802 - 2554
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. 19% USt.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Bisher gibt es keinen allgemein akzeptierten Standard für die Durchführung der DSFA. Dieses Praxisseminar bietet Ihnen deshalb die Gelegenheit, sich bestmöglich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen, indem Sie sich mit betroffenen KollegInnen austauschen und von den Do’s und Dont’s unserer erfahrenen ReferentInnen lernen. Das Seminar wird v.a. die folgenden Themenaspekte behandeln:


  • Anforderungen an eine DSFA
  • Rolle von Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten
  • Dokumentation in verschiedenen Phasen
  • Audits als Analyseinstrument
  • Konflikte in der Zusammenarbeit
  • Ablauf einer durchgeführten DSFA
  • Folgeaktivitäten

Sie haben die Wahl!


Diese Veranstaltung wird hybrid durchgeführt. Sie können somit entscheiden, an der Präsenzveranstaltung auch online teilzunehmen.


Mehr zu den Hygienevorschriften finden Sie hier.


Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Welche Rollen gemäß der DSGVO wahrzunehmen sind
  • Kann die DSFA in Teamarbeit durchgeführt werden und wer ist in der Lage, die Verarbeitungsvorgänge transparent zu machen?
  • Wie Nachweise für Abhilfemaßnahmen, Garantien und Sicherheitsvorkehrungen erbracht werden können
  • Wie ein Audit durchgeführt wird und was die relevanten Arbeitsschritte sind
  • Wie festzustellen ist, dass eine DSFA durchzuführen ist und die richtigen Entscheidungen getroffen werden
  • Wie viele Dokumentationsphasen es gibt und wie diese inhaltlich ausgestaltet sein sollten
  • Welche typischen Konfliktsituationen auf dem Weg zur Freigabe entstehen und wie diese gelöst werden können
  • Verantwortliche überzeugen, die DSFA durchzuführen und die empfohlenen Maßnahmen umzusetzen

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Datenschutzbeauftragte, Führungskräfte, Leitende, Referatsleitende, Mitarbeitende und Sachbearbeitende, die durch die Vorgaben der EU-DSGVO betroffen sind:
-Datenschutz

  • Recht
  • IT
  • Compliance
  • Risikomanagement
  • Revision
  • Personalabteilung
  • Betriebs- und Personalrat
  • Zentrale Abteilung, Organisation und Verwaltung

Aus Institutionen und Einrichtungen der öffentlichen Hand wie:

  • Bundes- und Landesministerien
  • Hochschulen
  • Kommunalverwaltungen
  • Städten, Landkreisen, Kommunen und Verbandsgemeinden
  • Nachgeordneten Behörden, Ämtern und Betrieben
  • Krankenhäuser
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unsere ExpertInnen aus der Praxis
für diese Veranstaltung:

Heiko Behrendt
Heiko BehrendtISO 27 001 Auditor, Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD)
Kristina Harrer-Kouliev
Kristina Harrer-KoulievReferentin, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)