Praxisseminar F&E-Verträge rechtssicher gestalten

Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.
Top

Stellen Sie Ihre Forschungsverträge auf eine sichere rechtliche Basis Vertragsverhandlung • EU-Beihilfenrecht • NABF

Sobald Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Universitätskliniken für oder in Zusammenarbeit mit Dritten forschend tätig werden, müssen die Zielsetzungen, Rahmenbedingungen und weitere Vereinbarungen vertraglich festgehalten werden. Die Zusammenarbeit mit externen Partnern ist nicht immer ganz einfach – Forschungsverträge müssen verhandelt und rechtssicher gestaltet werden. Unser Fachseminar bringt Sie zu den wichtigsten Fragen auf den neuesten Stand!
Veranstaltung:F&E-Verträge rechtssicher gestalten
Sprache:Deutsch
Zeitraum:Oktober 2022
Veranstaltungsort:4-Sterne-Hotel in Berlin
Systemanforderungen für Livestream checken.
Datenschutzhinweise
Preis:1089.00* bis 31.07.2022 Frühbucherpreis Präsenz
1089.00* bis 31.07.2022 Frühbucherpreis Online
Buchungsnummer:S-2868
Ansprechpartner:Herr Serkan Okyay
E-Mail
+49 (0)30 80 20 802 - 2554
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. 19% USt.
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Mehr Details zu
dieser Veranstaltung:

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand zu aktuellen rechtlichen Entwicklungen. Diskutieren Sie auf hohem fachlichen Niveau mit den Referierenden und Teilnehmenden folgende Themengebiete:


  • Rechtliche Entwicklungen
  • Verhandlungsstrategien
  • Antikorruptionsrecht
  • Zentrale Ausgestaltung von F&E-Verträgen

Sie haben die Wahl!


Diese Veranstaltung wird hybrid durchgeführt. Sie können somit entscheiden, an der Präsenzveranstaltung auch online teilzunehmen.


Mehr zu den Hygienevorschriften finden Sie hier.


Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Welche vorvertraglichen Vereinbarungen sollten bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten getroffen werden?
  • Welche zentralen Punkte sollte ein F&E-Vertrag enthalten?
  • Was gilt es bei Gewährleistungs- und Haftungsfragen zu beachten?
  • Wie sichert man sich erfolgreich die Rechte am Ergebnis?
  • Welche Verhandlungsstrategien haben sich bewährt und wie kann man sie anwenden?
  • Welche Neuerungen bringen der Unionsrahmen für staatliche Beihilfen zur Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation und die Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO) mit sich?
  • Was muss beim IP-Transfer an die Industrie und an Ausgründungen beachtet werden?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Führungskräfte und Mitarbeitende zuständig u.a. für F&E-Verträge, Lizenzverträge, IP und rechtliche Fragen aus den folgenden Abteilungen:

  • Technologie- und Wissenstransfer
  • Forschung, Entwicklung und Innovation
  • Forschungsservice und -support
  • Forschungsmanagement
  • Rechtsabteilung und Vertragsmanagement
  • Drittmittelmanagement

In den folgenden Institutionen:

  • Universitäten
  • (Fach-) Hochschulen
  • Forschungseinrichtungen/-instituten
  • Universitätskliniken
Wir respektieren Datenschutz und verwenden Ihre Daten
ausschließlich, um Sie zu informieren.

Unsere ExpertInnen aus der Praxis
für diese Veranstaltung:

Monika Weskamm
Monika WeskammReferatsleiterin, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
René Schäfer
René SchäferSenior Counsel, Global Intellectual Property, BASF SE
Nicole Schröder
Nicole SchröderNationale Kontaktstelle (NKS) Recht und Finanzen, DLR Projektträger – EU-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
Martin Trillsch
Martin TrillschAbteilungsleiter Forschungsverträge und Drittmittelmanagement, Universitätsklinikum Bonn AöR
Mirco Theiner
Mirco TheinerLeiter der Stabsstelle für zentrale Aufgaben und Forschungsverträge, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn