Seminar Prüfungsrecht Rechtssichere Anwendung & Ausgestaltung


07.11.2022 - 08.11.2022
Top

Seminar für Universitäten und Hochschulen Die rechtskonforme Handhabung des Prüfungsrechts

Immer wieder stehen prüfungsrechtliche Entscheidungen von Universitäten und Hochschulen im Brennpunkt rechtlicher Auseinandersetzungen. Insbesondere verfahrensrechtliche Fehler können die Rechtswirksamkeit der getroffenen Sachentscheidungen im Nachgang aushebeln. Speziell Mitarbeitende aus Prüfungsämtern müssen sich nun nach der Rückkehr zum Präsenzunterricht nach der Covid-19-Pandemie rasch mit neuen Fragestellungen auseinandersetzen.

Veranstaltung:Prüfungsrecht für Hochschulen: Rechtssichere Anwendung & Ausgestaltung
Zeitraum:07.11.2022 - 08.11.2022
Veranstaltungsort:Adina Apartment Hotel Berlin Checkpoint Charlie, Berlin
Preis:1098.00* bis 07.10.2022 Frühbucherpreis Online
1098.00* bis 07.10.2022 Frühbucherpreis Präsenz
*Alle Preise sind in Euro und zzgl. 19% USt.
Systemanforderungen für Livestream checken.
Datenschutzhinweise
Für Ihre Planungssicherheit
Diese Veranstaltung wird hybrid durchgeführt. Das heißt, Sie können entscheiden, an der Präsenzveranstaltung auch online teilzunehmen. Findet die Veranstaltung in Präsenz nicht statt, buchen wir Sie kostenlos in die Online-Veranstaltung ein. Ist die Durchführung der Onlineveranstaltung aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse nicht möglich, wird der Termin verschoben.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr Details zu dieser Veranstaltung:

Die Prüfungsformate werfen nicht nur praktische Umsetzungsfragen auf, sondern umfassen ebenso rechtliche Herausforderungen. In unseren interaktiven Vorträgen erhalten Sie konkrete Lösungsansätze, um langfristig Rechtssicherheit auf dem Gebiet des Prüfungsrechts zu erlangen. Es werden unter anderem folgende Themen interaktiv behandelt:


  • Rechtsprechung im Prüfungsrecht
  • Alternative digitale Prüfungsformate
  • Nachteilsausgleich
  • Prüfungsunfähigkeit und Rücktritt
  • Analyse der Prüfsatzungen
  • Rechtsschutz

Wir geben Ihnen frisches Wissen an die Hand:

  • Alternative digitale Prüfungsformate: Herausforderungen und Chancen
  • Aktuelle Entwicklungen in der Täuschungsprävention
  • Wichtige Gründe für Prüfungsunfähigkeit & Rücktritt von der Prüfung
  • Was gilt es bei der Bewertung von Attesten zu beachten? Welche Rechte habe ich als Hochschule?
  • Aktuelle Rechtsprechung im Prüfungsrecht
  • Wie ahnde ich (digitale) Täuschungen?
  • Welche besonderen Herausforderungen stellt das Prüfungsrecht an die Prüfungsstellen und Rechtsabteilungen?
  • Welche Rechtschutzmechanismen bieten sich an?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

  • Staatliche und private Universitäten
  • (Fach-)Hochschulen
  • Universitätskliniken

Insbesondere Führungskräfte und MitarbeiterInnen aus den Bereichen:

  • Prüfungsämter und -ausschüsse
  • Studien- und Prüfungswesen
  • Justiziariat, Rechtsabteilung
  • Akademische Angelegenheiten, Studentische Angelegenheiten
  • Studium und Lehre

Unsere Referierenden aus der Praxis für diese Veranstaltung:

Dr. Christoph Jeremias
Dr. Christoph JeremiasRichter, Kammergericht Berlin
Dr. Carsten Morgenroth
Dr. Carsten MorgenrothJustiziar und Vertreter des Kanzlers, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Benjamin Eugster
Benjamin Eugsterehem. Projektleiter, Deutsch Didaktik Digital, MLU Halle-Wittenberg
Dr. Peter Dieterich, LL.M.
Dr. Peter Dieterich, LL.M.Richter, Verwaltungsgericht Berlin
Marcus  Korneli
Marcus KorneliDezernent für Studienangelegenheiten, Vertreter des Kanzler, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden