Top

Seminar für den Bereich ESIF & EFRE Vereinfachte Kostenoptionen und Pauschalen

Die Zukunft der EU-Förderung sieht u.a. eine verbindliche Anwendung von Vereinfachten Kostenoptionen (VKO) über den ESF-Bereich hinaus vor, ein Novum, das uns alle noch vor spannende Herausforderungen stellen wird - passen z.B. "Pauschalierung einer Förderung“ und "Wettbewerb im Vergabebereich" zusammen? Unser Fachseminar bietet Ihnen die Möglichkeit, sich praxisnah mit Verantwortlichen aus anderen Einrichtungen auszutauschen. Kalkulieren Sie Ihre Pauschalen rechtssicher und vermeiden Sie so gefährliche Unregelmäßigkeiten!

Mehr Details zu dieser Veranstaltung:

Pauschalen einzusetzen bedeutet eine weitreichende Umstellung der bisherigen Verwaltungs- und Prüfpraxis: Die Anwendung der VKO hat bedeutende Konsequenzen für die Verwaltungs- und Kontrollsysteme der ESIF. Die nationalen Förderfähigkeitsregelungen müssen an die neuen EU-Bestimmungen angepasst werden, um von den Pauschalierungsmöglichkeiten umfänglich Gebrauch machen zu können. Während des Seminars ist regelmäßig die Bearbeitung eingeblendeter konkreter Fallbeispiele und die Erörterung der Ergebnisse geplant.
  • Erfahren Sie alles für Sie wichtige über neue Verwaltungs- und Kontrollsysteme der ESIF
  • Kalkulationsmethoden für pauschalierte Kosten
  • Einführung und Nutzung von Pauschalen bei EFRE-Projekten

Was lernen Sie in dieser Veranstaltung?

  • Was sind die neuesten Entwicklungen im Bereich ESIF und was ist der Ausblick post 2022/23?
  • Wie werden diese Veränderungen in der Praxis umgesetzt?
  • Wie kann ich die Anforderungen an Pauschalen im Bereich EFRE & ESF verwirklichen?
  • Welche Arten von Pauschalen gibt es und wie werden sie berechnet?
  • Welche typischen Fehler bei der Berechnung von Pauschalen können vermieden werden?
  • Wie lassen sich durch pauschalierte Abrechnung der Kosten die Bewilligungs- und Abrechnungsverfahren beschleunigen und Ihr Verwaltungsaufwand reduzieren?
  • Welche Art der Dokumentation ist beim Einsatz von Pauschalen sinnvoll und notwendig?
  • Wie werden pauschal abgerechnete Beträge geprüft und wie können sich Betroffene auf Prüfungen vorbereiten?

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Führungskräfte und Mitarbeitende aus:

  • Verwaltungsbehörden
  • Prüfbehörden
  • Bescheinigungsbehörden
  • Zwischengeschalteten Stellen

Sowie aus anderen Prüfstellen wie:

  • Förderbanken
  • Öffentliche und private Zuwendungsempfänger von ESI-Fondsmitteln und
  • Projektträger von EU-geförderten Projekten
  • WirtschaftsprüferInnen und BeraterInnen